Erlebnis-Rund ums Wasser Wasser erleben in der Schweiz – natürlich im Bergdorf Goms

Ich bin einer unter vielen. Du kannst mich kaum von den anderen unterscheiden. Alleine bin ich ziemlich machtlos. Gemeinsam mit anderen kann ich Berge versetzen. Ich kann mich fast unendlich teilen. Ich behalte aber meine Form. Bin ich gross, falle ich zu Boden. Bin ich winzig, schwebe ich durch die Luft. Ich bin das Leben, ohne so zu heissen. Achte mich! Ich bin der Wassertropfen.

Wasser ist im Goms mehr als eine Lebensader. Grosse Flüsse wie Ticino, Aare oder Reuss und mit der Rhone (Rotten) sogar ein Strom entspringen auf der einen oder anderen Seite der Gommer Berge, Seen und Gletscher. Zum Wasser wird im Goms Sorge getragen, obwohl es überall im Überfluss da zu sein scheint. Denn im Bergdorf Goms wissen die Menschen noch um die Zeiten, da kein Wasser hiess, Hunger zu leiden.

WASSER ERLEBEN HEISST WASSER RESPEKTIEREN

Wasser und Eis haben das Tal in Jahrmillionen geformt und zu der Naturschönheit gemacht, die es heute ist. In Form von Schnee ist Wasser ein Segen, der Arbeitsplätze schafft. Gefangen in Seen und Rohren entwickelt es jene Kraft, welche die Zivilisation mit Elektrizität antreibt. Es ist aber auch ein Fluch, wenn es unbändig und wild zu Tale fliesst – sei es als Sturzbach oder als Lawine.

Heute bedeutet Wasser auch Freizeit und Vergnügen. Ob auf Schnee, mit Padel auf dem See oder barfuss im eiskalten Bergbach: Wasser begeistert Jung und Alt gleichermassen.

E-Mail